Projektablauf mit dem abibuch-designer

Wenn ihr eure Abschlussbücher bei uns drucken lasst und euch für die Nutzung des abibuch-designers entscheidet, dann durchläuft euer Projekt mehrere Phasen. Wir erklären euch die einzelnen Schritte von der Gestaltung mit dem abibuch-designer bis zur Produktion eurer Abibücher in unserem Hause. Bei Fragen könnt ihr uns gerne Montags bis Freitags zwischen 9:00–17:30 Uhr unter der [a8_phone_display] anrufen.
Die Schritte eines abibuch-designer-Projekts

1. Schritt – Online-Gestaltung des Abibuchs

Habt ihr bereits ein Preisangebot von abibuch-druck.de für Druck und Bindung eurer Abizeitungen angenommen, dann könnt ihr anfangen mit dem abibuch-designer eure Abibücher frei zu gestalten. Alle bereits in der Testphase gestalteten Seiten bleiben übrigens erhalten. Da es sich um eine reine Online-App handelt, seid ihr super flexibel bei der Arbeitsaufteilung. Ihr könnt zum Beispiel gemeinsam in der Schule an den Layouts für eure Kursseiten arbeiten, und euch dann zu Hause einloggen und eure Profilseiten fertig stellen. Sobald ihr mit der Gestaltung des Abibuches fertig seid, erfolgt direkt über die App die Datenübertragung an uns.

2. Schritt – Druckdaten-Check & Nachbearbeitung

Ihr übertragt uns direkt über den abibuch-designer die Druckdaten, und wir prüfen sie auf eventuelle Unstimmigkeiten. Sollte es mit den Daten Probleme geben, dann wird das Projekt auf den Status „Nachbearbeitung“ gesetzt und ihr habt die Gelegenheit, mögliche Fehler zu beheben oder nötige Korrekturen am Layout vorzunehmen. Gibt es nichts zu beanstanden gab, oder ihr die Nachbearbeitung abgeschlossen habt, dann geht das Projekt in die nächste Phase.

3. Schritt – Musterexemplar & letzte Korrekturen

Wir produzieren für euch (ohne Aufpreis) einen Probedruck und senden euch dieses Musterexemplar zu. Wenn ihr das Muster in den Händen habt, prüft ihr dieses nochmal auf Unstimmigkeiten im Layout, Rechtschreibfehler, Reihenfolge der Seiten, Qualität der Bilder und so weiter. Wenn ihr trotz aller Sorgfalt doch noch Fehler findet, dann ist jetzt die letzte Gelegenheit diese im abibuch-designer zu korrigieren.

Wenn es zeitlich eng wird mit eurem Wunschliefertermin, dann habt ihr auch die Möglichkeit ein digitales Online-Muster statt eines gedruckten Musterexemplars zu bestellen. Das bedeutet, ihr könnt euch eure Abizeitung in einer Online-Blätteransicht ansehen. Das spart Zeit und die meisten Fehler lassen sich auch auf diesem Wege ausfindig machen (Rechtschreibfehler, Seitenreihenfolge, etc.) – allein über die Farbqualität könnt ihr euch mit dem digitalen Muster kein Bild machen, da jeder Bildschirm eine etwas andere Farbdarstellung hat.

Wenn ihr euch sicher seid, dass alles euren Vorstellungen entspricht, dann wird es Zeit für die Druckfreigabe.

4. Schritt – Druckfreigabe & Produktionsbeginn

Ihr habt euer Projekt anhand des Musterexemplars auf Herz und Nieren geprüft, die letzten Tippfehler wurden beseitigt und das Layout entspricht euren Vorstellungen? Dann kann es losgehen! Ihr erteilt uns direkt über den abibuch-designer die Druckfreigabe, d.h. ihr bestätigt verbindlich, dass die Abibücher mit dem aktuellen Stand der Druckdaten aus unserem abibuch-designer produziert werden sollen.

Die Abizeitungen gehen dann in den Druck; Änderungen an der Druckdatei sind jetzt nicht mehr möglich. Kurze Zeit später haltet ihr schon eure einzigartig gestalteten, hochwertig produzierten Abibücher in den Händen.